10.05.2019
10 Jahre Leonhardihof


Das 10 jährige Bestehen der Mayer & Reif Senioren - und Pflegeeinrichtung "Leonhardihof Stephanskirchen" wurde bei frühlings haften Temperaturen am 10. Mai 2019 gebührend gefeiert. Den Bewohnern, Angehörigen sowie allen geladenen Gästen wurde ein abwechslungsreiches Programm in einer stimmungsvollen und feierlichen Atmosphäre geboten. Nach der Eröffnung durch die Hausleitung Petra Oertel, erinnerte Geschäftsführer Alois Reif im Rahmen eines Rückblickes auf die vergangenen 10 Jahre, insbesondere an die Anfänge des Leonhardihofes. Besonderes Amüsement rief hierbei seine Erzählung zur Namensfindung hervor, die nach zahlreichen Überlegungen und Diskussionen schließlich den "Leonhardihof" hervorbrachte, nicht zuletzt um die Verbundenheit zur ortseigenen Leonhardsquelle zu unterstreichen. Der 2. Bürgermeister Karl Mair berichtete aus Sicht der Gemeinde über die bisher erfolgreiche Zusammenarbeit und die Dringlichkeit weitere Vollstationäre-, aber vor allem auch Kurzzeitplätze für Stephanskirchner Senioren zu errichten. Mit Blick auf die demografische Entwicklung sei dies notwendig und die aktuell 43 vorhandenen Pflegeplätze im Leonhardihof bei weitem nicht mehr ausreichend.Der katholische Pfarrer Fabian Orsetti hob die kirchliche Verbundenheit des Hauses hervor und berichtete von der im Vorfeld der Veranstaltung erfolgten Segnung aller Räumlichkeiten. Man merkte schnell, dass die wunderbare Dekoration aus selbst angefertigten und mit liebevollen Sprüchen versehenen Herzen die tatsächliche Philosophie der Mitarbeiter wieder spiegle. Anschließend lobte Dr. Jörg Eberhardt, leitender Palliativarzt des SAPV's die gute Kooperation, was gerade für Bewohner in der letzten Lebensphase hilfreich sei. Allen Redner gemeinsam war eine Aussage: "Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter des Hauses". Das tagtäglich eingebrachte hohe Engagement und die gute Pflege, die von Herzen komme, schaffen eine spürbar gute und vertrauensvolle Atmosphäre. Die Jugendblaskapelle Stephanskirchen sorgte den ganzen Nachmittag über für eine stimmungsvolle musikalische Umrahmung. Nachdem sich die Gäste mit Kaffee und Kuchen stärken konnten, hatten sie Zeit und Muse sich am Auftritt der Trachtenkinder des GTEV Simssee-Süd e.V. zu erfreuen. Anschließend wurden alle Bewohner, die bereits seit 5 Jahren oder länger den Leonhardihof ihr Zuhause nennen, mit einer kleinen Aufmerksamkeit geehrt. Hierbei trug die stellvertretende Hausleitung Gabriele Würtenberger, die von ihr selbst für jeden liebevoll gedichteten Verse vor, was eine freudige Stimmung im Festzelt hervorreif. Allen Gästen stand die Möglichkeit offen, sich verschiedene Eindrücke in das Konzept des Leonhardihofs zu verschaffen. So wurden neben Hausführungen, sowohl Einblicke in die basal Stimulation, erste Erfahrungen mit der Klangschale, als auch eine auf Aromatherapie basierte Handmassage durch die Gerontotherapeutin Anette Winkler und die Leitung der sozialen Betreuung Mandy Niedermeier angeboten. Die hausseigene Tombola, die Dank großzügiger Sponsoren ohne Nieten erfolgen konnte, brachte einen Umsatz von 300 Euro. der den Bewohnern des Hauses zugute kommen wird. Der Festnachmittag fand in einem leckeren Abendessen der Unternehmenseigenen Mayer & Reif Küche Halfing seinen kulinarischen Abschluss. Alle Gäste, vor allem auch die Bewohner nahmen wundervolle und unvergessliche Eindrücke mit.